Direkt zum Inhalt der Seite springen
Contextual Text Förderprogramm «Sonnencent»
Illustration: Windkraftanlage, Wellenlinien sowie ein Sonnensymbol, auf dem die Erdkontinente erscheinen, grafisch-flächig dargestellt
Energiegerechtigkeit weltweit | #14881

Erneuerbare in Ecuador voranbringen

Wasserkraftwerk «Hidroaguagrún» und Etablierung einer Erneuerbaren-Energien-Gemeinschaft

Projektträger: Intag e.V. und Freundeskreis

Förderzeitraum: 01.01.2024  31.12.2024

Bewilligter Förderbetrag: 22.920 

Hintergrund

Die Energieerzeugung in Ecuador ist fest in den Händen von Großunternehmen und Politik. In der vom Bergbau bedrohten Region Intag sollen nun Energiegemeinschaften gegründet werden, um Menschen aktive Teilhabe am Energiesektor zu verschaffen und ihren zivilgesellschaftlichern Widerstand zu stärken.

Über das Projekt

In der Region Intag im Norden Ecuadors wehren sich Bewohner:innen des Bergregenwaldes seit über 20 Jahren erfolgreich gegen eine geplante Kupfermine und weitere Bergbaupläne internationaler Konzerne. Der Bau eines Wasserkraftwerks soll neben einer stabilen Energieversorgung langfristig Arbeitsplätze und bessere Lebensbedingungenvor Ort schaffen . Erwirtschaftete Gewinne werden in den Schutz, die Erhaltung und den Wiederherstellung der Umwelt reinvestiert. Die Baufinanzierung des Wasserkraftwerks ist bereits gesichert. Mit der Sonnencent-Förderung werden noch zur Genehmigung erforderliche technische Studien finanziert und erste vorbereitende Maßnahmen ermöglicht. Eine Workshop-Reihe wird den Prozess zur Teilhabe kleinerer lokaler Organisationen anstoßen.

Weiterführende Informationen

Intag e. V. unterstützt seit 2008 die Entwicklung der Region Intag. Zugang zu Bildung, Kommunikation und Wissensaustausch vor Ort sind die Ziele des Vereins. Mehr zum Engagement des Vereins erfahren Sie auf seiner Website.

2020 wurde Intag e. V.. für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Sehenswerte Filmbeiträge aus der Region Intag, die den Kampf der Menschen gegen den Bergbau dokumentieren finden Sie auf dieser Seite.

Die EWS zum Projekt

Nadine Hoffmann-Hauser, Förderprogramm «Sonnencent»

'Die Gründung von Erneuerbaren-Energien-Gemeinschaften ermöglicht die selbstbestimmte Teilhabe am Energiesektor. Dies stärkt die Menschen in der Region Intag auch zivilgesellschaftlich in ihrem Kampf gegen den Bergbau. Die Nutzung der natürlichen Wasservorkommen zur Erzeugung nachhaltiger Energie ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Umwelt und für die Rechte kommender Generationen.

Nadine Hoffmann-Hauser, Förderprogramm «Sonnencent»

Weitere Projekte